NEUE WOHNFORM FÜR ÖHNINGEN?

Die Idee, in Öhningen ein Mehrgenerationenprojekt zu realisieren entstand im Rahmen des Bürgerdialogs im Jahr 2017. Die Teilnehmenden des Bürgerdialogs hatten damals festgehalten, dass in Öhningen großes Interesse an Mehrgenerationen-Wohnen besteht. Bei einem solchen Projekt leben, arbeiten und wohnen Menschen generationenübergreifend zusammen, teilen beispielsweise Gemeinschaftsräume und Garten. Sie profitieren vom Austausch, der Begegnung und Unterstützung der Mitbewohner und teilen den Wunsch eines „Miteinanders“.

Die Gemeindeverwaltung Öhningen und der Gemeinderat haben den städtebaulichen Rahmen hierfür mittlerweile abgesteckt und eine passende Potenzialfläche dafür festgelegt: Das Grundstück zwischen dem Vereinsheim des Sportvereins und dem Lidl-Markt in Öhningen. Weiterhin wurde eine „Spurgruppe“ aus Öhninger Bürgerinnen und Bürgern gegründet, die unter professioneller Anleitung durch die translake GmbH, einem Büro für Bürgerbeteiligungsprozesse aus Konstanz, zu Veranstaltungen einlädt und die Bevölkerung informiert.

Fragen über Fragen

Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema “Wohnen für mehrere Generationen” für Sie aufgearbeitet und freuen uns auf den Dialog mit Ihnen. 

TERMINE & VERANSTALTUNGEN

“WIE WOLLEN WIR IN ZUKUNFT LEBEN?” – AUSTAUSCHTREFFEN IN ÖHNINGEN

Mittwoch, 04. August 2021, ab 18:00 Uhr mit Gabriele Schneider (Vorstandsvorsitzende De Novali e.V.)

Montag, 06. September 2021, ab 18:00 Uhr mit Bewohner:innen aus einem Mehrgenerationenwohnhaus in Balingen

NACHRICHTEN

Exkursion zu Mehrgenerationenprojekten

Bei der Entwicklung des Mehrgenerationenprojekts in Öhningen soll auf Erfahrungen aus Mehrgenerationenprojekten, die bereits an anderen Orten umgesetzt wurden, aufgebaut werden. Einige Projektbeispiele wurden bereits

weiterlesen »

STIMMEN